DIE WELT: Knapp gerechnet, aber nicht rot

24.10.2012

Conti Reederei hat seit Ausbruch der Krise im Schnitt noch 3,5 Prozent ausgeschüttet

Es ist schon eine ziemliche Ausnahme, auf ein Emissionshaus zu treffen, das im Jahr 2012 melden kann, dass keines der mehr als 100 eigenen Schiffe ohne Einnahmen ist, kein Schiff Insolvenz anmelden musste und bei keinem der betreuten Schiffsfonds eine Kapitalerhöhung oder Nachschusspflicht der Anleger notwendig geworden ist. […]

Conti hat in den Jahren 2007 und 2008 die letzten Schiffe bestellt. Es handelte sich um 34 Massengutfrachter (Bulker), von denen 27 auch tatsächlich ausgeliefert wurden oder bereits ausgeliefert sind. "Die Bulker werden in China gebaut. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist gut", sagte Obermeier. […]

"Im Mittelpunkt unserer Strategie steht nicht unbedingt die höchste Charterrate mit kurzer Laufzeit, sondern eine konservative Beschäftigung", sagte Josef Sedlmeyr, der bei Conti die fahrende Flotte verantwortet. […]

(DIE WELT vom 17.10.2012)

Auszeichnungen

Kontakt

CONTI Unternehmens­gruppe
Bleichenbrücke 10
20354 Hamburg

Telefon:
+49 40 593536–0