Frankfurter Allgemeine Zeitung: Conti-Reederei in der Flaute

24.10.2012

Die nun schon seit vier Jahren währende Schifffahrtskrise hinterlässt auch bei der Münchner Conti-Reederei ihre Spuren. […] Bei anderen Emissionshäusern sieht die Bilanz allerdings noch deutlich schlechter aus. […]

Die Anleger, die der Conti-Gruppe ihr Geld anvertraut haben, sind von Insolvenzen bisher verschont geblieben. Nach Aussage des Geschäftsführers Josef Sedlmeyr habe man die Anleger bis dato weder zu Kapitalerhöhungen noch zu Nachschüssen auffordern müssen. In Summe seien für 2012 Ausschüttungen von 74 Millionen Euro zu erwarten. Der Abschluss langfristiger Charterverträge respektive deren rechtzeitige Verlängerung sowie die Bündelung von Schiffen in Einnahme-Pools seien ausschlaggebend dafür gewesen, dass Conti besser als viele Konkurrenten durch die Krise gekommen sei. […]

(Frankfurter Allgemeine Zeitung vom 17.10.2012)

Auszeichnungen

Kontakt

CONTI Unternehmens­gruppe
Bleichenbrücke 10
20354 Hamburg

Telefon:
+49 40 593536–0